Aktuell

Aufhebung Arbeitsamt der Gemeinde Schwarzenberg per 1. Mai 2021

Das Arbeitslosenversicherungsgesetz (AVIG) wurde in den letzten Jahren einer Revision unterzogen. Das revidierte Gesetz tritt im laufenden Jahr schweizweit in Kraft. Dieses beinhaltet unter anderem den Wegfall der Gemeindearbeitsämter wie diese der Kanton Luzern noch kennt.

Mit der AVIG-Revision 2021 übernehmen neu die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) von den Gemeinden die Aufgaben der Arbeitsämter bzw. die Erstanmeldung der Stellensuchenden. Der Kanton Luzern stützt sich dabei auf die in den umliegenden Kantonen schon länger etablierten Abläufe.

Das Datum der Inkraftsetzung des revidierten AVIG ist noch nicht bekannt. Der Zeitpunkt für die Übergabe der Aufgaben des Arbeitsamtes der Gemeinde Schwarzenberg an das zuständige RAV Wolhusen erfolgt in Absprache mit WAS wira Luzern
per 01. Mai 2021.

Für Stellensuchende der Gemeinde Schwarzenberg hat dies zur Folge, dass sie sich für die Erstanmeldung ab diesem Datum an das RAV Wolhusen zu wenden haben.

Was bleibt voraussichtlich gleich:

  • Die stellensuchende Person muss sich persönlich beim zuständigen RAV anmelden.
  • Es wird ein Erstanmeldegespräch im RAV durchgeführt.
  • Es werden alle notwendigen Unterlagen mitgegeben. Dies beinhaltet u.a. auch verschiedene Dokumente und Formulare für die Arbeitslosenkasse.

Was wird neu:

  • Gemäss SECO sollten 2021 bereits weitere Formulare online zur Verfügung stehen, so auch die Anmeldung zur Arbeitsvermittlung. Dazu wird einzig die Registrierung auf www.arbeit.swiss benötigt. Mit diesem Login können danach auch viele weitere elektronisch übermittelbare Formulare (z.B. Arbeitsbemühungen, Angaben der versicherten Person im Monat, etc.) sowie die gemeldeten offenen Stellen aufgerufen werden.
  • Die Dokumente für die Arbeitslosenkassen werden durch die stellensuchende Person direkt übermittelt (www.arbeit.swiss) oder per Post an die gewählte Arbeitslosenkasse geschickt.

Anordnung für die Erneuerungswahl für die Mitglieder des Urnenbüro

Am Mittwoch, 26. Mai 2021, wählen die Stimmberechtigten der Gemeinde Schwarzenberg anlässlich der Gemeindeversammlung für die Amtsdauer 2021 – 2025 (die ordentliche Amtsperiode dauert vom 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2025) die neun Mitglieder des Urnenbüros. Nähere Informationen können der untenstehenden Anordnung entnommen werden.


Coronavirus

Der Bundesrat sowie der Regierungsrat des Kantons Luzern haben die neuen Massnahmen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie veröffentlicht. Sämtliche Schulanlagen (Mehrzweckhalle, Turnhalle, Probelokal, Bibliothek etc.) stehen gemäss den Vorgaben des Bundes und des Kantons Luzern zur Verfügung. 
 

Steuererklärungsdienst Pro Senectute Kanton Luzern

Die Pro Senectute Kanton Luzern bietet auch für das Ausfüllen der Steuererklärung für das Jahr 2020 einen Steuererklärungsdienst. Freiwillig tätige Fachpersonen, welche über langjährige Steuererfahrungen verfügen, unterstützen Menschen im AHV-Alter beim Ausfüllen der Steuererklärung. Nähere Informationen können Sie der untenstehenden Medienmitteilung entnehmen.
 

WAS - Prämienverbilligung 2021

Einen Anspruch auf Prämienverbilligung haben Personen und Familien, die am 1. Januar 2021 im Kanton Luzern steuerrechtlichen Wohnsitz haben und bei einer obligatorischen Krankenpflegeversicherung angeschlossen sind. Zudem muss die Krankenkassenprämie höher sein als ein bestimmter Prozentsatz des massgebenden Einkommens. Die Anmeldung muss bis spätestens 31. Oktober 2020 erfolgen. Sie kann entweder direkt im Internet unter ipv.was-luzern.ch eingegeben oder bei WAS Ausgleichskasse Luzern oder bei der AHV-Zweigstelle der Wohnsitzgemeinde eingereicht werden. Bei Anmeldung nach dem 31. Dezember 2020 besteht ein Anspruch erst ab dem Folgemonat der Einreichung. Nähere Informationen können Sie dem untenstehenden Merkblatt entnehmen.


Gemeinde-Info

Wer informiert sein will, was sich in unserer Gemeinde so alles tut, liest die Gemeinde-Info. Im Gegensatz zur regionalen und überregionalen Presse orientiert sich die Gemeinde-Info nicht an der Tagesaktualität, sondern berichtet – sozusagen «direkt vor der Haustüre» – über Ereignisse und Projekte innerhalb unserer Gemeinde. Sie dient nicht nur den Gemeindebehörden für offizielle Mitteilungen, sie steht auch allen Einwohnern, Firmen, Vereinen und Organisationen als Informationsplattform zur Verfügung. Die Gemeinde-Info erscheint 4x pro Jahr (März, Juni, September, Dezember). Mehr Informationen sowie die aktuellen Ausgaben finden sie hier.

Bauanzeigen