Musikschule Schwarzenberg

musikschule_logo.png

logo-ems.jpg

Die Musikschule Schwarzenberg ist Mitglied der Entlebucher Musikschulen

Den in Schwarzenberg wohnhaften Kindern, Jugendlichen,  Studenten/Lehrlinge und Erwachsenen steht ein breites Angebot zur Verfügung. AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind an der Musikschule herzlich willkommen. Das ganze Fächerangebot steht zur Auswahl.


 

Allgemeine Bedingungen

Die Musikschule steht allen SchülerInnen, Jugendlichen und Erwachsenen offen. Der Einstieg ist auch für Kinder, die die Grundschule verpasst haben, jederzeit möglich. Der Zeitpunkt des Eintritts in den Instrumental- und Gesangsunterricht ist abhängig vom Instrument und von der Entwicklung des Kindes. Wir versuchen, diesem Umstand an der Eignungsabklärung gerecht zu werden. In aller Regel ist ein Beginn im Alter zwischen 8 und 10 Jahren sinnvoll. Bei Neuanmeldungen wird empfohlen, vor der Anmeldung mit der Musikschul-Lehrperson Kontakt aufzunehmen, um abzuklären, ob die Voraussetzungen für das erfolgreiche Erlernen des gewünschten Instrumentes, erfüllbar sind (z. B. Zahnstellung, Fingerlänge, Feinmotorik).

Das Schuljahr der Musikschule ist mit demjenigen der Volksschule identisch. Der Unterricht kann auch am Mittwochnachmittag oder am Samstagvormittag stattfinden.       

Die SchülerInnen sind von ihren Eltern zu pünktlichem Unterrichtsbesuch und zum täglichen Üben anzuhalten. Mangelnde Leistungsbereitschaft von MusikschülerInnen kann im Extremfall letztlich auch den Ausschluss vom Musikschulunterricht zur Folge haben.  

Absenzen müssen frühzeitig beim Musiklehrer entschuldigt werden. Lektionen, die der Musiklehrer aus unumgänglichen Gründen (z.B. Militärdienst, Weiterbildung oder ähnlichem) ausfallen lässt, müssen nicht zwingend nachgeholt werden. Wir empfehlen Ihnen, ihr Kind ab Instrumentalstufe zum Einzelunterricht anzumelden. Partnerunterricht wird nur erteilt in Gesang und Blockflöte und wenn stimmige Gruppen von
2 SchülerInnen gebildet werden können. Dieser Gruppenunterricht bedarf deshalb der Zustimmung der Lehrperson. Bei entsprechendem Ausbildungsstand ist es sinnvoll, auch in einem Ensemble mitzumachen. Wer sich für ein Ensemble anmeldet ist verpflichtet, regelmässig am Unterricht sowie an Aufführungen und Konzerten teilzunehmen.    

Lassen Sie sich beim Kauf oder der Miete eines Instrumentes unbedingt von Ihrem Musiklehrer beraten.

Ihre Anmeldung wird durch Ihre Unterschrift zum Vertrag und gilt für das ganze Schuljahr. Die Musikschule geht aufgrund dieser Anmeldung einen Lehrauftrag mit einem Musiklehrer ein und ist verpflichtet, diesen einzuhalten. Das Schulgeld muss deshalb auch im Falle einer Abmeldung oder eines Abbruchs während des Jahres vollumfänglich bezahlt werden. (Ausnahmen: Wegzug aus der Gemeinde, auf ärztliche Anordnung)

 

Ensembles

  • Kinderchor (ab obligatorischem Kindergarten)
  • ​​​​​​Jugendchor (ab 5. Klasse) (Minimum 10 Anmeldungen per Chor benötigt, sonnst werden beide Chören zusammen genommen)
  • Brassbälger (ab 2. Spieljahr)
 

Gruppenunterricht

  • 1. Klasse
    Musik & Bewegung I (integriert in Volksschule)
  • 2. Klasse 
    Musik & Bewegung II (Fortsetzung M&B I)
    Grundschule I Blockflöte
    Grundschule I Xylofon
  • 3. Klasse 
    Grundschule II Blockflöte (Fortsetzung GS I)
    Grundschule II Xylofon (Fortsetzung GS I)
 

Instrumental- und Gesangsunterricht

Ab 2. Klasse

Neue SchülerInnen im Instrumental- und Gesangsunterricht werden zu einem Eignungstest eingeladen. Dabei wird abgeklärt, ob der Instrumentenwunsch erfüllbar ist, damit die Voraussetzungen für den Unterricht gewährt sind (siehe allgemeine Bedingungen im Schulprogramm).

  • Tasteninstrumente:
    Akkordeon, Keyboard, Klavier, Schwyzerörgeli
  • Holzblasinstrumente:
    Alphorn, Altblockflöte, Bassblockflöte, Klarinette, Saxofon, Sopranblockflöte, Tenorblockflöte, Querflöte
  • Blechblasinstrumente:
    Bariton, Cornet, Euphonium, Es-Horn, Posaune, Trompete, Tuba
  • Schlaginstrumente:
    Conga, Djembe, Konzert-Xylofon, Schlagzeug, Trommel, Xylofon
  • Saiteninstrumente:
    Gitarre, E-Gitarre (2 Jahre akustische Gitarre Voraussetzung), Kontrabass, Violine, Violoncello
  • Gesang:
    Stimmbildung
 

Singen Tanzen Musizieren

Für Kinder von 2-4 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson. (Ausschreibung erfolgt separat)

 

Lehrpersonen

Corinne Achermann
 Gesang

Corina Arpagaus
  
Blechblasinstrumente, Alphorn, Musik & Bewegung, Singen-Tanzen-Musizieren

Benno Frischkopf
  Gitarre, E-Gitarre

Furrer Monika
  
Violine, Viola

Roger Gasser
  Grundschule Blockflöte, Xylophon, Ukulele

Ruth Hategan
  
Keyboard, Akkordeon

Pascal Lecardonnel
  Schlagzeug, Perkussion

Matic Tomazic
  Brassbälger

Verena Reinert
  Schwyzerörgeli

Beatrice Renkewitz
  
Blechblasinstrumente

Irène Röthlisberger
  Chor

Elena Wigger
  Klavier

Fotogalerie Lehrpersonen

 

Musikschulkommission

Foto MSK ab SJ 2017-18 2.jpg

von l. n. r.

  • Albisser Beat, Schwandenweg 64 (Vertreter Jodlerklub)
  • Blum Bühler Jacqueline, Kirchweg 7 (Präsidentin)
  • Burri Reto, Heiterbühl 4 (Vertreter Brass Band Musikgesellschaft)
  • Ott Doris, Bannwaldstrasse 19, Gemeinderätin Ressort Bildung
  • Zemp Bernhard, Buchsteg 2, Eigenthal

Musikschulleitung

Gemeinde Schwarzenberg
Musikschule
Roald Rogiers
Dorfstrasse 12
6103 Schwarzenberg

Telefon 041 499 61 17
musikschule@schwarzenberg.ch

Roald Rogiers.jpg

Der Musikschulleiter hat keine fixe Bürozeiten. Wenn er gerade nicht erreichbar ist, hinterlassen Sie ihm bitte eine Nachricht (Telefonbeantworter oder Mail).


Downloads